Die Rehkids genießen den Mai


Bei unserem alljährlichen Oma - Opa - Fest genossen wir gemeinsam mit den Großeltern das tolle Wetter im Wald. Es wurde gesungen, gelacht und einer Theateraufführung vom kleinen Wassermann gelauscht. Zum Vesper genossen wir nicht nur die mitgebrachten Leckereien der Großeltern, sondern auch die selbstgemachten Brennnesselchips, die sich, nach anfänglicher Skepsis, jeder schmecken ließ.

Auch Pfingsten wurde bei uns gefeiert. Wir hörten die Geschichte dazu aus der Bibel.  In den verschiedensten Sprachen begannen die Freunde von Jesus zu sprechen. Feuerzungen waren am Himmel zu sehen. Gemeinsam gestalteten wir diese Geschichte mt den Kindern.  Die Jesuskerze stand im Mittelpunkt, denn diese wird bei der Erzählung einer religiösen Geschichte und bei unserem täglichen gemeinsamen Vesper, angezündet.

Faschingsendfeuer

Die Waldkinder "Rehkids" durften am Aschermittwoch mit einem Feuer den "Fasching" verbrennen.
Wir schauten uns die Asche genau an, fühlten und rochen daran. Anhand eines religionspädagogischen Angebotes wurde der Sinn von Aschermittwoch erklärt.
Zum Schluss dieser Übung durften die Kinder mit ihrer Asche in der Hand ein Kreuz auf ein lila Tuch streuen.

Die Rehkids feiern Weihnachten

Die Eltern kamen in den Wald um dort gemeinsam mit uns die Geburt Christi zu feiern. Wir gingen besinnlich mit Kerzen zur Futterkrippe, welche sich ganz in der Nähe unseres Waldplatztes befindet. Dort dürften wir einer Sterngeschichte lauschen und erleben, wie Jesus in der Krippe geboren wurde. Danach wurde gemeinsam gefrühstückt, auch Maronis wurden am offenen Feuer geröstet. Zum Abschluss haben die Rehkids ihren Eltern noch einen Feuertanz vorgeführt und ihnen das Geschenk (ein mit Naturmaterial verziertes Vogelhäuschen) überreicht. Auch die Kinder durften das vom Christkind eingeflogene Geschenk auspacken."

Kastanienfiguren

Diese wunderschöne Kastanienfigurenausstellung entstand an unserem Elternfrühstück. Dieses konnten wir an einem herrlichen Herbsttag begehen. Getroffen haben wir uns diesmal nicht am Waldplatz, sondern etwas weiter an einem anderen schönen Plätzchen. Nach einer Katsniengeschichte wurde gegessen und fleißig gestaltet. Zum Abschluss gingen wir noch auf einen Spielplatz und das Beisammensein dort ausklingen zu lassen.

In der Mosterei

Im September haben wir eine Mosterei in Maria-Thann besucht. Dort wurden unsere Äpfel gepresst und zu Saft verarbeitet, diese haben wir zuvor bei einem Rehkidsopa gesammelt. Für die Kinder ein tolles Erlebnis zu sehen, welche Arbeitssschritte nötig sind, um ein Produkt herzustellen. Unseren eigenen Apfelsaft genießen wir nun beim gemeinsamen Vesper.

Weihnachtsfeier im Wald

"Die Waldgruppe feiert am 19.12  Weihnachten an der Futterkrippe. Die Geschichte von Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem wurde erzählt. Vom Christkind bekamen die "REHKIDS"  drei Schaufeln geschenkt. Mit den Krippenfiguren gestalteten wir gemeinsam den Stall und das Jesuskind wurde in die Futterkrippe gelegt. Nach den Ferien bekamen wir Besuch von den heiligen drei Königen, auch diese gesellten sich zu den anderen Figuren in der Krippe"

Die kunterbunte Welt von Matisse

"Die Familie eines Kindes aus unserer Gruppe hat uns zu einem tollen Ausflug eingeladen. Mit dem Zug ging es von Wangen nach Lindau. Dort haben wir uns im Stadtmuseum die Ausstellung von Henri Matisse angesehen. Eine Kunstpädagogin führte uns durch die kunterbunte Welt des Matisse und stellte uns allerhand Aufgaben. Im Anschluss daran, durften wir in einer Kunstwerkstatt selbst tätig werden. Unsere Werke konnten wir mit nach Hause nehmen. Nach einem kurzen Fußmarsch, erreichten wir einen tollen Spielplatz direkt am See. Dort wurde gespielt bis es mit dem Zug wieder nach Hause ging."

Die Adventszeit im Wald

Die Kinder schauen mit großen Augen... „welches Gesicht wir heute im Adventstürchen (ein Herz – ganz nach unserem aktuellen Thema) erscheint.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeden Tag kommen Eltern im Rahmen des interaktiven Adventskalenders zu uns in den Wald und gestalten gemeinsam mit den Kindern den Vormittag. Singen, basteln, vorlesen...

 

 

 

 

 

 

 

 

Für jeden ist etwas dabei. Rituale, wie das Lesen in unserem Buch „Wann ist endlich Weihnachten?“, verkürzen den Kindern das Warten aufs Christkind. 

Familienausflug zur Burgruine Neuravensburg

Anlässlich des Mutter- und Vatertags haben die Rehkids gemeinsam mit ihren Familien einen Ritterausflug auf die Burgruine Neuravensburg gemacht. Dort wurden Geschichten erzählt und Ritterwettkämpfe in Form von Tauziehen und Sackhüpfen  veranstaltet. Abschließend haben es sich die Ritter an einer Tafel, bei den mitgebrachten Köstlichkeiten, gemütlich gemacht.