Wittwaiswerkstatt

Was passiert in der Wittwaiswerkstatt?

  • Die Wittwaiswerkstatt ist die Schnittstelle zwischen Zentrum Wittwais und Kirchengemeinderat
  • Sie trifft sich 4 x im Jahr
  • Die Gruppen und Kreisen tauschen sich aus und informieren über die wichtigsten Neuigkeiten
  • Die Pfarrerin informiert über Neuerungen und Veränderungen
  • Der /die Kirchengemeinderat_rätin informiert und hört die Belange des Zentrums
  • In der Werkstatt werden die Veranstaltungen und die Arbeit im Zentrum koordiniert
  • Neue Projekte geplant
  • Es wird miteinander geredet 
  • Ideen gesammelt und entwickelt, verworfen, neu entwickelt und verändert.
  • Es werden Ideen geplant, durchgeführt und umgesetzt
  • Konflikte werden aus und -angesprochen und geklärt

Wer gehört zur Wittwaiswerkstatt:

  • Alle Gruppen und Kreise, die im Wiittwaiszentrum und im Seelorgebezirk Wittwais aktiv sind

  • Eingeladen sind zunächst  die Leitungen. Wen die Leitung verhindert ist, wird sie gebeten innerhalb ihrer Gruppe / Kreis an Mitglieder zu delegieren. 

Krabbelgruppe

Wer wir sind und wen wir ansprechen

Wir sind eine Gruppe für Kinder von 0-3 Jahren, die zusammen mit Mama, Papa, Oma… Lust haben, sich regelmäßig zu treffen. Die Gruppe ist jederzeit offen für neue Kinder, ob evangelisch oder nicht.

Wann und wo wir uns treffen

Wir treffen uns dienstags von 9.30 -11.00 Uhr in der Wittwaiskirche.

Was wir machen

Wir haben für unsere Treffen bewusst einen strukturierten Ablauf gewählt, an dem sich die Kinder gut orientieren können und der ihren Bedürfnissen entspricht:

  • Begrüßungsrunde mit Lied und Handpuppe „Mimi“ (Schnecke)
  • Fingerspiele, Kniereiter, einfache Kreisspiele, jahreszeitlicher Impuls
  • Frühstücksrunde
  • Freies Spielen
  • Abschlussrunde mit „Eisenbahnspiel“, „Taubenhaus“ und „Auf Wiedersehen“

Wir feiern kleine Feste miteinander: Nikolaus- oder  Weihnachtsfeier, Fasching, Ostern und natürlich unsere Geburtstagskinder.

Zusätzliches Schmankerl für die baldigen Kindergartenkinder: immer ab Frühjahr freies Spielen nebenan im Außengelände des Evangelischen Kindergarten Arche Noah im Anschluss an die Krabbelgruppe…und dabei Kindergartenluft bei den „Großen“ schnuppern.

Warum wir das machen

Bei Gott sind alle wichtig. Jesus stellt die Kinder in den Mittelpunkt und segnet sie. Wir freuen uns über die Kinder, die uns geschenkt wurden und sind dankbar. Auch wir öffnen unser Haus „Kirche“ für die Kinder und Familien.

Die Kinder können in der Krabbelgruppe erste Kontakte zu anderen Kindern in einer Gruppe knüpfen und Erfahrungen im sozialen Miteinander sammeln. Beim gemeinsamen Singen, Spielen und Bewegen haben alle Freude am eigenen und gemeinsamen Tun.

Die Erwachsenen können sich im Gespräch austauschen und Anregungen oder neue Ideen mit nach Hause nehmen.

Der Ort „Kirche“ wird für die Kinder und die Erwachsenen nahbar, egal wie vertraut oder fremd ihnen bisher das Gebäude war. Schöne Erlebnisse und Erfahrungen in einer Gruppe können mit dem Ort „Kirche“ verbunden werden. Manchmal entsteht aus dem Kontakt zur Krabbelgruppe (wieder mehr) Nähe zur Kirchengemeinde und zum Gemeindeleben.

Kontakt   Katrin Schmidt 07522-7729110

 

 

Kinderkirche Wittwais

Wer wir sind 

Wir sind ein Team von Frauen, die sich regelmäßig treffen, um die Kindergottesdienste in der Wittwaiskirche vorzubereiten. Wir kommen aus den unterschiedlichsten Berufen, verwurzelt im christlichen Glauben, interessiert an unserer Religion. Wir haben große Freude am gemeinsamen Gestalten und Erleben der Gottesdienste mit den Kindern unserer Gemeinde. 

Wer Interesse an unserer Arbeit hat, der kann sich gern bei uns melden, zu unseren Kindergottesdiensten oder zu unseren Vorbereitungstreffen kommen.

Was wir machen 

Wir feiern gemeinsam mit den Kleinen unserer Gemeinde den Kindergottesdienst. Wir erzählen die  biblischen Themen kindgerecht, anschaulich und gestalten dazu Bodenbilder. Gemeinsam singen, basteln und spielen wir miteinander. 

Für die ganz Kleinen bieten wir in Begleitung der Eltern innerhalb der Kinderkirche einen „Krabbelgottesdienst“ an, der den Bedürfnissen von Kindern unter drei Jahren angepasst ist.

 

Gemeinsam mit Pfarrerin Friederike Hönig gestalten wir im Kirchenjahr verschiedene Familiengottesdienste.

Nach den Herbstferien beginnen wir mit der Planung und dem Proben für das Krippenspiel am Heiligen Abend in der Wittwaiskirche. 

Wen wir ansprechen 

Alle Kinder und Familien, die zu unserer Kirchengemeinde gehören oder gehören wollen, Getaufte und Ungetaufte, die Lust haben, von Gott zu hören und sich miteinander über Gottes Liebe freuen, sind eingeladen an unseren Kindergottesdiensten teilzuhaben.

Wann und wo wir uns treffen 

Die Kindergottesdiente finden immer am 1. Sonntag im Monat statt. Zusätzlich feiern wir an besonderen Tagen im Kirchenjahr, wie Palmsonntag, Karfreitag, Pfingstsonntag einen Kindergottesdienst. Wir beginnen um 10.45 Uhr mit dem Gottesdienst in der Wittwaiskirche in Wangen und ziehen nach der Begrüßung mit den Kindern aus der Kirche in den Evangelischen Kindergarten Arche Noah. Mit dem Glockenläuten des Erwachsenengottesdienstes beenden wir auch unseren Kindergottesdienst.

Kontakt: Pfarrerin Friederike Hönig

Kinderbibeltage

Wer wir sind

Wir sind ein Team aus dem Familiengottesdienst- und dem Kinderkirchenteam. Wir treffen uns vor den Kinderbibeltagen und planen inhaltlich und organisatorisch die Kinderbibeltage und den Abschlussgottesdienst.

 Was wir machen

Wir suchen uns eine Geschichte aus der Bibel aus und bereiten sie kindgerecht vor. Wir beleuchten die ausgesuchte Geschichte von verschiedenen Seiten mit unterschiedlichen Methoden wie z.B. durch das Nachspielen der Geschichte, durch verschiedene Bastelaktionen, durch Spiele und sportliche Aktivitäten, durch Waldaktionen, Gelände- oder Stadtspiele, durch Gespräche mit den Kindern über den Glauben. Auch das Essen miteinander, Beten und Singen nimmt an diesen Nachmittagen einen hohen Stellenwert ein.

 Wen wir ansprechen

Jugendmitarbeiterkreis (MAK)

Wer wir sind

Alle Mitarbeiter die aktiv in der Jugendarbeit der ev. Kirche Wangen mitarbeiten sind herzlich eingeladen.

Wann und wo wir uns treffen

Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat von 18.30 -19.30 Uhr in der Wittwaiskirche.

Was wir machen

Der Mitarbeiterkreis (MAK) organisiert die Jugendarbeit in der Wittwais. Wir bereiten den Jugendtreff für die Konfirmanden vor, organisieren Events wie z.B. die Kirchenübernachtung für die neuen Konfirmanden oder helfen beim Gemeindefest mit

Auch die Mitglieder der Band gehören zum MAK. Hierbei werden sie von Christoph Spörl vom ejw Ravensburg unterstützt.

Ein weiterer Punkt ist im Moment die Gestaltung des Jugendraumes (Keller).

Ansprechpartner:

Friederike Hönig, Pfarrerin

Gerrit Mazarin, KGR

Spielenachmittag

Halma, Mensch-ärgere-dich-nicht, Scrabble und andere Brettspiele werden in der Wittwaiskirche nach einem gemütlichen Beginn bei Kaffee und Kuchen 1 ½ Stunden gespielt. Es ist eine für jeden offene Gruppe. Sie trifft sich jeden zweiten Dienstag von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Verantwortlich für die Gruppe ist Frau Jutta Schollmayer.

 

 

Seniorenarbeit Wittwais

Wer wir sind

Wir sind ein Doppelteam: Die inhaltliche Gestaltung und Leitung des Seniorenkreises liegt bei Pfarrerin Friederike Hönig, Anke Benk und Dieter Borowski. Für Kaffee und Kuchen sorgt Franziska Millich.

 

Was wir machen

Das Programm beginnt mit einer Besinnung, die sich auf das Thema des Nachmittags bezieht. Danach ist Zeit für Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Die Nachmittage werden gestaltet als Gespräche über den Glauben, über Gott und die Welt, als Lichtbildervorträge über verschiedene Länder, als Gespräche zu einem Thema, als Informationsveranstaltung. Gerne werden die Kinder des Kindergartens "Arche Noah" eingeladen zu einem generationen-übergreifenden Sing-und Spielnachmittag. Gemeinsam mit den Senioren der Stadtkirche und der Kirche Amtzell veranstaltet die Kirchengemeinde jedes Jahr einen Ausflug.

 

Wen wir ansprechen

Wir sprechen alle Interessierten an. Wir wollen Neues erfahren, voneinander lernen, interessante Nachmittage miteinander verbringen und untereinander im Gespräch bleiben. Wir freuen uns über Ideen und Anregungen zum Programm und selbstverständlich auch über neue Mitarbeitende.

 

Wann und wo wir uns treffen

Wir treffen uns jeden dritten Dienstag im Monat, 14.30 bis 16.30 Uhr in der Wittwaiskirche.

 

Kontakt Pfarrerin Friederike Hönig, Jutta Schollmayer, Gerlinde und Dieter Borowski Fahrdienst: Frau Küspert und Frau Schollmayer 

Hauskreise

 

Pfarrerin Friederike Hönig und Peggy Laue bereiten eine offene und vertrauensvolle Basis durch vorbereitende Abende für die Gründung von Hauskreisen in der Kirchengemeinde Wangen im Allgäu. Zu den Veranstaltungen sind einige gekommen, andere haben Interesse bekundet. 

In den Hauskreisen geht es um

Der Glaube

Voraussetzung ist: Der Glaube ist und bleibt unverfügbar. Er ist nicht machbar. Er ist Geschenk. Er kann uns, wenn er uns ergreift, verwandeln.

Das Gebet:  

Beten lernt man nur durch Beten. Beten als christliche Grundhaltung ist Teil der Abende.

Das Lied:

Die evangelische Kirche ist eine Singbewegung. Bekannte und neue Lieder, passend zum Thema werden eingeübt oder gesungen.

Inhalte der Hauskreise

Auf unterschiedliche Weise können die 1-2 Stunden gestaltet werden. 

Beispiele: 

  • ein biblisches Buch zusammen lesen (Hiob, Markus)
  • ein Thema aus dem Lebensalltag wählen (Ehe- und Elternpaar sein / die Kinder sind aus dem Haus, Jesper Juuls Buch Nein aus Liebe lesen und besprechen, usw.)
  • Texte aus der Literatur besprechen (Bsp. Josef Roth: Hiob usw.)
  • Musikalischer (Passionslieder, Weihnachtslieder, JSBach Weihnachtsoratorium, usw.), Künstlerischer Hauskreise (Das Gerichtsbild von Michelangelo etc.).

Allgemeines:

Die Hauskreise sind angebunden an die Kirchengemeinde. Sie können zu einem wichtigen Teil der Gemeinde werden. Sie werden getragen und gestützt durch den Geist Jesu Christi.

 

 

Mesnervertretungsteam

Zum Mesnervertretungsteam der Wittwaiskirche gehören Suse Frick, Sabine Sellschopp, Heike Lindner (Kirchengemeinderätin), Annett Hofmann, Lissa Maier-Gerber (Kirchengemeinderätin), Tanja Schirmer, Dieter Borowski, Lisa Kuppek, Mesnerin und Friederike Hönig, Pfarrerin. Neu im Team sind dabei, Sonja und Bernd Farr.

Es sind verschiedene Bereiche, die das Team bearbeitet. Drei vom Team kümmern sich um den sonntäglichen Blumenschmuck,  die anderen unterstützen die Mesnerin Lisa Kuppek bei großen Gottesdiensten wie an Weihnachten oder Familiengottesdiensten und vertreten sie im Krankenheits- und Vertretungszeiten. 

Ab 17. Mai 2015 bietet die Wittwaiskirche vor und nach dem Gottesdienst um 10.45 Uhr ein Kirchenkaffee an. Das Mesnerteam hat diese Entscheidung zusammen mit Pfarrerin Friederike Hönig getroffen und setzt dieses Angebot gemeinsam um. Auch neu ist die Beschaffung von Kinderbüchern, die in den Gottesdiensten ohne Kinderkirche den Kindern zur Verfügung stehen.

Das Mesnerteam ist informiert über das Kirchenjahr, den Ablauf der Gottesdienste mit und ohne Abendmahl und Taufe. Sie sind für den leichten Ablauf eines Gottesdienstes mitverantwortlich und tragen zu einer angenehmen Atmosphäre bei.

 

 

Musizierkreis Wittwaiskirche

Der Musizierkreis ist eine Gruppe von Menschen, die gerne miteinander musizieren. Annemarie Müllenberg leitet die Gruppe. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19.30 Uhr in der Wittwaiskirche. Wenn Sie oder ihr neugierig geworden seid, kommt / kommen sie doch einfach mit ihrem Instrument vorbei.  

 

 

Weltgebetstag von Frauen für Menschen

Im Seelsorgebezirken gibt es vier Weltgebetstaggruppen. In Wangen, in Neuravensburg, in Achberg und in Amtzell. Die Verantwortlichen der vier Gruppen informieren sich im Gemeindehaus an der Stadtkirche über das jeweiligen Land und die Liturgie im Januar. Nach dem gemeinsamen Termin im Kirchenbezirk Ravensburg treffen sich die Wangener, Neuravensburger, Amtzeller und Achberger selbständig und bereiten den Gottesdienst vor, der jedes Jahr am ersten Freitag im März gefeiert wird.

An der Vorbereitung Interessierte wenden sich bitte an die Pfarrämter der Stadtkirche und Wittwaiskirche oder ans Pfarramt in Amtzell.

Europatag

Themen der vergangenen Jahre

2006

„Der Aufbau Europas und die Rolle der Kirchen“ Referentin, Europaabgeordneten Elisabeth Jeggle (MdEP), Referent Pfarrer André Lazerus aus Courbevoie, Paris. 

2007 

„Religionen gestalten das Miteinander in Europa - ineinander- miteinander – gegeneinander – nebeneinander“, Referent am Freitag Pfarrer Dr. Bernd Christian Schneider berichtete über das Modellprojekt „islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg“. Referent am Samstag Herr Martin Gerster, Mitglied im Bundestag /SPD.

2008 

„Die Mauer an den Grenzen Europas – was geschieht mit den Flüchtlingen?“  Referentin Europaabgeordnete Frau Elisabeth Jeggle (MdEP), Referent Asylpfarrer Werner Baumgarten , Pfarrer Albrecht Knoch, Migrationsbeauftragter im Kirchenbezirk Ravensburg.

2009 

„Christlicher Fundamentalismus in Europa“, Referent Hansjörg Hemminger vom Institut für Weltanschauungsfragen Stuttgart 

2010 

Europa - Wertegemeinschaft oder nur Gütergemeinschaft“, Referent Dr. Andreas Schockenhoff seit 2005 Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Bereiche Außen-, Verteidigung- und Europapolitik

2011 

„Klimawandel- Gesellschaftswandel- Lebenswandel; Anders-besser-sorgsamer“  Referent war Jobst Kraus, Studienleiter in Bad Boll und Diplompsychologe, Referentin Frau Songard Dohrn, 1. Vorsitzende des Vereins Eine-Welt-Laden in Kirchheim, entwickelte Kirchheim zur Fair-Trade-Town, Schülerinnen aus dem Wirtschaftsgymnasium, die Wangen 

 2012 

"Ethische Verantwortung von Großunternehmen und ihr Beitrag zum internationalen Verständnis", Referent ehemalige Vorstand von Nestlé, Maucher , drei Vertreter von Kleinunternehmen aus Wangen, Frau Maria Heubuch, Landwirtschafstexpertin aus Leutkirch, Herr Peter Rehfuss, Autohaus Dreher und Herr Franz Graf, Gründer von Beta-Therm, beide aus Wangen im Allgäu

 2013 

„Aus Erbfeinden wurden Freunde - Die deutsch-französische Freundschaft in der Verantwortung für Europa“ Die Arbeitsgruppe „Europatag“ nahm zum Anlass das 50- Jährige Bestehen des Elyséevertages und das 50- Jährige Bestehen des evangelischen Gemeindezentrums  Wittwais. 

Eine Delegation aus Frankreich war am Freitagabend anwesend. Mit am Rednertisch saß Ms. Gavé aus La Garenne, der auf einen langen Zeitraum der Entwicklung der Partnerschaften zwischen lag Garenne-Colombes und Wangen blicken konnte. Altbürgermeister Gerd Locher, Altoberbürgermeister Dr. Leist und Gattin.

 Eine Ausstellung von Helmut Wollny zusammen mit dem Archivar Dr. Jentsch vorbereitet  gab einen Überblick über die vergangenen 50 Jahre. 

2014 

Europa – Antwort auf 1914, Referenten_in N orbert Lins(CDU) und Maria Heubuch (Die Grüne), Kandidaten_in für das Europaparlamen, Referenten Dekan Wilfried Braun aus Backnang und Codekan Albrecht Knoch, Sigmaringen.

 

2015

Arbeitsgruppe Europatag - Am 9. Mai warEuropatag. Um das europäische Bewusstsein in Wangen im Allgäu zu stärken trifft sich die Arbeitsgruppe und bereitet eine Veranstaltung um den 9. Mai vor. Die Veranstaltung besteht aus einem Vortragsabend am Freitag und einem Seminar am Samstag mit anschließendem Weißwurstfrühstück. 

Zur Arbeitsgruppe gehören die beiden christlichen Kirchen, vertreten durch Reinhard Schnorr, Dieter Borowski, Helmut Wollny, Hannelore Kramer und Friederike Hönig, Pfarrerin. Sie ist die Initiatorin der Arbeitsgruppe. Mit dabei sind der Partnerschaftsverein mit Rosmarie Herberger und Walter Patschke und die Kommune mit Hermann Spang, Kulturbeauftragter der Stadt Wangen im Allgäu.

Die Arbeitsgruppe bereitet zum Europatag ein aktuelles Thema vor um zu informieren und zu diskutieren. Sie lädt dazu Referenten_innen ein und führt die Veranstaltung in der evangelischen Wittwaiskirche durch.

Hier geht's zur Carta Oekumenica