Verein Füreinander Miteinander Amtzell

Unsere Wurzeln – Der Krankenpflegeverein von 1921

Die Betreuung kranker Menschen, die zu Hause leben, war lange Zeit Privatsache. Vor allem die Kirchenge­meinden haben sich in dieser Situation um kranke Menschen ge­kümmert. So entstan­den in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in vielen Gemeinden Kranken­pflegever­eine, die vor Ort Hilfe für kranke Menschen leisteten und mit finanzierten. Der Krankenpflegeverein Amtzell wurde  1921 gegründet, und im Jahr 2000 ist der Verein „Füreinander-Miteinander in Amtzell“ aus dem Amtzeller Krankenpflegeverein hervorge­gangen. Die Aufgaben wurden den heutigen Anforderungen angepasst...

 Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Hospizgruppe: Füreinander-Miteinander unterstützt die Hospizgruppe in Amtzell (Leitung: Frau Margret Albrecht, Tel. 07520 6262). Die Hospizgruppe besteht aus rund 15 ehrenamtlichen Hospizhelfern und -helferinnen, die sich zur Aufgabe gemacht haben, schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige in der Zeit der Krankheit und Trauer zu begleiten. Die Helfer und Helferinnen kommen zu Sterbenden und Schwerkranken in die Wohnung, in ein Altenheim oder in die umliegenden Krankenhäuser.

  • Eine Teilgruppe der Hospizhelferinnen begleitet Eltern, die ihr Kind bereits während der Schwangerschaft verloren haben. Die Gruppe pflegt ein Gräberfeld für tot geborene Kinder auf dem Amtzeller Friedhof und richtet für die Betroffenen in Zusammenarbeit mit der Seelsorge Abschiedsfeiern aus. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Frau Margret Albrecht, Tel. 07520 6262.

  • Nachbarschaftshilfe: Die Nachbarschaftshilfe möchte helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Dazu gehören Hilfestellungen im Haushalt, wie Kochen, Wäsche in Ordnung halten oder kleinere Hausarbeiten (jedoch kein Großputz). Gerade für pflegebedürftige Bürgerinnen und Bürger ist die Nachbarschaftshilfe ein wichtiges Angebot, und pflegende Angehörige können durch die Nachbarschaftshilfe entlastet werden. Leitung: Frau Karin Kristen, Tel. 07520-923784.

  • Besuchsdienst:  Der Besuchsdienst richtet sich an ältere Menschen in Amtzell, die Kontakt suchen. Wer Besuche wünscht, meldet sich einfach bei Frau Sprenger im Katholischen Pfarramt Amtzell, Tel. 07520 96160, oder bei Frau Gertrud Rogg, Tel. 07520 953750.

  • Hilfe bei individuellen Notlagen: Unser Verein hilft unbürokratisch und absolut diskret bei individuellen Notlagen und Schicksalsschlägen.  Die Hilfe wird  durch durch das Pfarrerehepaar Rauch, Tel. 07520 9203685, durch Herrn Pfarrer Dr. Schniertshauer, Tel. 07520 96160 oder durch Herrn Bürgermeister Moll, Tel. 07520 95011, eingeleitet.

  • Ferner unterstützt Füreinander-Miteinander die Demenzgruppe der St. Anna Hilfe (Leitung: Frau Gertrud Geiger, Tel. 07520 6208) und andere soziale Projekte.

  •  Auch die „Machakos-Hilfe“ ist dem Verein angegliedert. Die Machakos-Hilfe unterstützt ein Projekt für Waisenkinder in Machakos (Kenia).  Die Gruppe arbeitet eng mit der kenianischen Ordensschwester George Mumbua zusammen, die die Waisenstation in Machakos leitet (Kontakt: Pfr. Rauch, Tel. 07520 9203685, Familie Dillmann, Tel. 07520 6561, und Herr Ulrich Werner, Tel. 07520 953668

„Füreinander-Miteinander“ – ist doch Ehrensache!

Bitte fördern Sie in unserer Gemeinde den Leitgedanken „Füreinander-Miteinander“, z.B. durch ein Ehrenamt oder durch Ihre Mitgliedschaft. Wir bieten vielfältige Mitwirkungsmöglichkeiten an.

Unser Mitgliedsbeitrag beträgt 15 EUR pro Jahr. Jede Person kann Mitglied werden. 

Faltblätter unseres Vereins liegen im Rathaus Amtzell und in den Kirchen aus.

Kontakt: Ulrich Werner, Tel. 07520 953668